Keine Haftung der Eltern für Filesharing durch 13 jährigen Sohn

Der BGH hat mit Urteil vom 15.11.2012 – I ZR 74/12 entschieden, dass Eltern ihrer Aufsichtspflicht über ein normal entwickeltes 13 jähriges Kind bereits dann genügen, wenn sie dieses über die Rechtswidrigkeit einer Teilnahme an Internetbörsen belehren und eine Teilnahme hieran verbieten.

Weitergehende Verpflichtungen der Eltern, das Kind zu überwachen, bestehen erst dann, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass das Kind sich diesen Verboten widersetzt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *