Rechtmäßigkeit der Veröffentlichung eines Bildes einer Prominenten beim Verlassen einer Entzugsklinik

Das LG Köln hat mit Urteil vom 14.08.2013 – 28 O 144/13 über die Rechtmäßigkeit der Veröffentlichung eines Bildnisses einer Prominenten in einer Zeitschrift zu entscheiden, das eine Prominente beim Verlassen einer Entzugsklinik gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn zeigt. Alle drei abgebildeten Personen haben auf Unterlassung geklagt.

Das LG Köln hat lediglich einen Unterlassungsanspruch des minderjährigen Sohnes für begründet erachtet. Bezüglich dieses gelte ein besonderer Schutz gegenüber Gefahren, die von dem Interesse der Medien und ihren Nutzern an Abbildungen von Kindern ausgehen.

Hinsichtlich der beiden weiteren Beteiligten sei aufgrund ihrer medialen Präsenz davon auszugehen, dass diese als Personen des öffentlichen Interesses anzusehen seien, mit der Folge, dass eine Veröffentlichung gemäß § 23 Abs. 1 Nr. 1 KUG gerechtfertigt war.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *