Anspruch eines Bandmitgliedes an Verkaufserlösen der Tonträger

Das OLG Frankfurt hat mit Urteil vom 14.10.2014 – 11 U 43/14 entschieden, dass ein ausgeschiedenes Bandmitglied nur einen Anspruch auf Auskunft über den Verkauf der Tonträger hat, an denen er tatsächlich mitgewirkt hat und nicht hinsichtlich sämtlicher Tonträger, die während der Zeit der Zusammenarbeit entstanden sind, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

Der entsprechende Auskunftsanspruch ergebe sich hierbei aus § 8 Abs. 3 UrhG i.V. mit § 242 BGB.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *